Menü
10.07.2017

JuLeiCa hoch 2 - unsere Schulung und der JuLeiCa-Fachtag

JuLeiCa Schulung 2017

Die Kreisverbände des Berliner Jugendrotkreuzes können sich auch in diesem Jahr wieder über neue JugendleiterInnen freuen. An drei Wochenenden haben sich die TeilnehmerInnen  der diesjährigen JuLeiCa-Schulung mit allen wichtigen Fragen rund um ihre (zukünftige) Jugendleitertätigkeit auseinandergesetzt. Zwei Projekte der TeilnehmerInnen haben schon stattgefunden: Ein Übungswochenende im Kreisverband Steglitz Zehlendorf und ein Erste Hilfe Tag an einer Spandauer Grundschule. Bei den JuLeiCa Projekten wenden die angehenden JugendleiterInnen ihr frisch erworbenes Wissen in der Praxis gleich an und üben die eigenständige Durchführung von Projekten. Dies gehört neben der Durchführung von Gruppenstunden zum praktischen Teil der JuLeiCa-Schulung.

Nach der JuLeiCa ist vor der JuLeiCa – auch im nächsten Jahr wird wieder eine JuLeiCa-Schulung stattfinden. Sei auch Du dabei und lass Dich gleich vormerken. Wir schreiben Dich dann an, sobald die Ausschreibung veröffentlicht wird und Du kannst dann entscheiden, ob Du 2018 dabei bist.

Fragen zur JuLeiCa und Vormeldungen für 2018 könnte Ihr an Christina Shubladze richten: 030 600 300 1172 oder per mail shubladzec(at)drk-berlin.de

 

JuLeiCa-Fachtag des Deutschen Bundesjugendringes aus meiner Sicht

Am gefühlt heißesten Tag des Jahres hat der Deutsche Bundesjugendring Menschen aus ganz Deutschland nach Berlin eingeladen um über die Zukunft der JuLeiCa zu diskutieren. Dabei waren viele TeamerInnen, Mitarbeiter der ausstellenden Stellen, der Jugendämter und auch die wichtigsten Personen – die Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Es gab Vorträge über ehrenamtliches Engagement und Statistiken zur JuLeiCa-Vergabe. In Workshops konnten sich die Anwesenden dann austauschen. 

Wichtigste Erkenntnis des Tage: Die JuLeiCa braucht eine App!

Aber auch kritische Stimmen gab es: Ist die JuLeiCa noch zeitgemäß? Ist die JuLeiCa passend für alle Zielgruppen, die in der Jugendarbeit tätig sein wollen? Ist die JuLeiCa überladen mit den drei Funktionen, die sie vereint – einem Schulungsnachweis, einem Qualifikationsnachweis und einer Rabattfunktion?

Die Ergebnisse des Fachtages muss der Deutsche Bundesjugendring nun auswerten und wir können gespannt sein auf die Zukunft und den Werdegang der JuLeiCa. Sicher ist, dass die JuLeiCa hinterfragt werden wird und in Bewegung bleibt.

Christina Shubladze


Seite drucken Seite empfehlen nach oben